trauerEinen lieben Menschen zu verlieren ist schwer. Oft geht dem Sterben ein langer Prozess von Hoffen und Bangen voraus. Manchmal kommt der Tod aber auch so schnell, dass man sich nicht darauf einstellen kann. In jedem Fall aber gilt: Die Seele ist wund und das Herz tut weh.

Trotzdem müssen verschiedene Entscheidungen getroffen werden z.B. über die Art der Trauerfeier und der Bestattung. Normalerweise wenden sich Angehörige dazu zunächst an ein Bestattungsunternehmen ihres Vertrauens. Das Bestattungsunternehmen setzt sich mit der zuständigen Pfarrerin / dem zuständigen Pfarrer in Verbindung, um einen Termin für die Trauerfeier abzustimmen. Anschließend vereinbaren die Pfarrerin bzw. der Pfarrer mit den Angehörigen ein Gespräch zur inhaltlichen Vorbereitung der Trauerfeier.

Die Trauerfeier ist ein Gottesdienst, der die Möglichkeit bietet, in Ruhe und Würde von der/dem Verstorbenen Abschied zu nehmen. Dabei wird das Leben der/des Verstorbenen noch einmal unter dem Blickwinkel bedacht, dass Gott ihr/ihm bei der Taufe versprochen hat: „Ich bin bei dir, alle Tage, bis an das Ende der Welt!“ (Mt 28,20)

Weitere Informationen zu den Themen „Bestattung“ und „Trauer“ finden Sie unter: www.trauernetz.de